Frenzy – 30 Jahre “Clockwork Toy”

clockworktoyartikel

Die englische Psychobilly-Legende Frenzy feiert dieses Jahr das 30-jährige Jubiläum ihres zweiten Albums Clockwork Toy. Und was bietet sich dafür besser an, als auf Tour zu gehen? Diese führt sie auch für fünf Shows nach Deutschland und schon morgen geht es in Köln los.

30.03.2016: Köln (D) – Sonic Ballroom
31.03.2016: Mannheim (D) – 7er Club
01.04.2016: Bochum (D) – Trompete
02.04.2016: Berlin (D) – Bi Nuu
03.04.2016: Hannover (D) – Die Große Welt

Das Album, 1986 auf ID Records erschienen, beinhaltet neben Klassikern wie Misdemeanour und eben dem Titelsong Clockwork Toy auch den vermeintlich größten Hit der Band, nämlich I See Red, der damals sowohl als 7″ Single als auch als 12″ Maxi ausgekoppelt wurde. I See Red hielt sich sage und schreibe 30 Wochen in den britischen Indiependent Charts und war zweitweise sogar unter den Top 3 zu finden. Als zweite Auskopplung folgte noch im selben Jahr Nobody’s Business, erschienen auf Cat Machine Records.

Neben dem normalen Album mit farbigen Innencover, gab es auch eine Variante im Klappcover.

Frenzy sind, abgesehen von einer halbjährigen Phase in 1987, immer aktiv gewesen. Nach dem kurzen Break hatte sich Gitarrist Kev Saunders jedoch aus der Band verabschiedet. Von der damaligen Besetzung ist natürlich Sänger und Bassist Steve Whitehouse immer dabei gewesen und auch Drummer Adam Seviour ist nach einer vorübergehenden Auszeit wieder mit an Bord. Seit dem 2002er Album Dirty Little Devils spielt Steve Eaton an der Gitarre und dieses Band Line-Up werden wir nun auch auf der aktuellen Tour zu sehen bekommen.

Passend zum Anlass werden sie alle Songs des Clockwork Toy Albums spielen, garniert mit ein paar weiteren all-time Favorites. Hier die Setlist von der Frenzy Website:

setlistfrenzy

www.frenzyband.com

Bonsai Kitten – Neues Video “Take it easy but take it”

bonsaikittenoccupyyourself

Die Berliner Killbilly Combo Bonsai Kitten haben bereits im Frühjahr ihr drittes Album veröffentlicht. Occupy Yourself ist auf Wolverine Records erschienen und feiert weltweit Erfolge. Die Kritiken fallen durchweg positiv aus und der erfrischende Mix aus Psychobilly & Punkrock hat die Band zu einer festen Größe im deutschen Musikzirkus werden lassen, was nicht nur die vielen Shows im Rahmen ihrer Tourneen belegen.

Nun ganz frisch – auf dem virtuellen Markt – ist ihr neues Video zum Song Take it easy but take it erschienen. Dieses bringt euch die wilde Liveshow ins heimische Wohnzimmer.

Allerdings sollte sich niemand eine tatsächliche Live Performance von Tiger Lilly Marleen und ihren Jungs entgehen lassen. Die aktuellen Termine findet ihr in den Tour Dates.

www.bonsai-kitten.de
www.facebook.com/BonsaiKittenBand

Cherry Poppin’ Daddies – White Teeth, Black Thoughts

cherrypoppindaddies2014_ti

Nach Doppel-Platin (über 2 Millionen verkaufte Einheiten in den USA) mit Zoot Suit Riot kommen die Cherry Poppin‘ Daddies mit ihrem ersten Swing und Jazz Album seit einem Jahrzehnt zurück und auf Tour im September 2014.

Die Band aus Oregon beschreibt sich selbst als Amerikas Tanzband, die laut und ungeniert auf einem sinkenden Schiff spielt. Und diese Musik macht richtig Spaß und bringt so ziemlich jeden zum Tanzen. Als hätten die Cherry Poppin’ Daddies die letzten Jahre nichts anderes gemacht, kreuzen sie z.B. mit einem hochgradig ansteckenden Ohrwurm The Babooch ( der Opener des Albums) wieder auf. Wer hier nicht nach den ersten Takten das Verlangen verspürt, seinen Tanz-Partner bis zur Erschöpfung herumzuschleudern, muss tot sein.

Steve Perry und seine Band verstecken Anspruch hinter eingängigen Songs und machen sich auf äußerst tanzbare Weise über den Mainstream lustig. Und das funktioniert Genre-und Länder übergreifend: “Dance Music erreicht jeden unabhängig vom Verstehen der Texte. Ist der Song tanzbar, hat er die richtige Attitüde, fühlt das Publikum den Beat, dann spielt alles andere erst mal keine Rolle. Genau das ist es was unsere Songs von den B- Movie Klischees vieler Swing Bands abhebt.”

Damit die swingende und groovige Musik auch wieder unter die Leute gebracht wird, geht die Band neben diversen Sommerfestivals auch europaweit auf Club Tournee. Die genauen Daten findet ihr in den Tour Dates.

Neue Bilder auf der Photopage

ricochetspics_ti

Wieder mal gibt es neue Bilder auf der Photopage. Im vergangenen März war die englische Neorockabilly- / Psychobilly Legende The Ricochets im Berliner Frannz-Club zu Gast. Ein großartiger Abend! Viele altbekannte Gesichter waren anzutreffen. Aber seht selbst.

Einen Tag später spielten Little Neal & the Blue Flames im Home of Rock’n’Roll zum Tanz auf. Viel Spaß mit den Pics, teilen und kommentieren ist erwünscht! 😉

The Sharks – Space Race

sharksspacerace_ti

The Sharks kommen mal wieder mit einem neuen Release um die Ecke. Es handelt sich um eine 10″ im farbigen Vinyl. Die Veröffentlichung ist limitiert auf 500 Stück und wird nur direkt durch die Band zu bekommen sein. Entweder auf ihren Liveshows oder über den Mailorder von Gitarrist und Sänger Alan Wilson, Western Star Records. Das Artwork ist von der russischen Künstlerin Kimberly Poizon erstellt worden und ist, wie ich finde, sehr gelungen. Release Date ist lt. Aussage der Band Ende April.

 

sharksspacerace

New Release on Migraine Records: Bill Fadden & the Rhythmbusters

billfaddenglenville_ti

Bill Fadden und seine Rhythmbusters schlagen wieder zu. Im März erscheint ihre bereits dritte Single auf dem deutschen Migraine Records Label. Zwei selbst geschriebene Songs, beide absolut Record Hop tauglich, erfreuen die Ohren der Hörer. Glenville Railroad Tracks auf der A-Seite erinnert an das fantastische Tornado der Jiants und lädt zum gemütlichen Boppen ein. Auf der Flipside geht es, ebenfalls boppend, mit The Payback ein wenig wilder zur Sache. Eben genau so wie man es von Bill Fadden gewohnt ist.

Die Band ist bereits jetzt für einige Festivals im Laufe des Jahres gebucht und schon im März im Rahmen einer Europa-Tour auch in Deutschland unterwegs. Am 21. März 2014 werden sie dann zusammen mit Migraine Records Recording Artist Marcel Bontempi im Frankfurter Club Das Bett auf der Bühne stehen und den Release der neuen Single feiern.

Sobald die Scheibe aus dem Presswerk gekommen ist, wird sie außerdem wie üblich auf www.migraine-records.com erhältlich sein.

Viel Spaß beim hören und tanzen und vielen Dank für euren Support!!!

billfaddenglenville