Posted on

Gene Summers tot

School of Rock’n’Roll schließt die Pforten für immer

 

Der texanische Rock’n’Roll-Pionier Gene Summers (geboren als David Eugene Summers) ist am Abend des 17. Februar in Dallas verstorben. Der “Texas Rebel” entschlief nach einem monatelangen Krankenhausaufenthalt aufgrund einer zu Hause erlittenen Verletzung friedlich im Beisein zweier seiner Söhne, um nun wieder mit seiner Frau Dea vereint zu sein. Sie verstarb fast auf den Tag genau im Jahr 2017.

Seine Musikkarriere erstreckte sich über mehr als 60 Jahre. Mit seinen Hit-Singles aus den späten 50er Jahren School of Rock’n’Roll, Straight Skirt und Nervous war Gene über 30 Jahre lang ein beständiger Headliner in derWelt des Rockabilly. In seinen frühen Jahren tourte er mit Chuck Berry, The Drifters, Bobby Hendricks, Fabian und Bobby Darin. Als Solist und Club-Performer trat er mit namhaften Künstlern wie Gene Vincent, Wanda Jackson, Eddie Fontaine, Connie Francis, Jimmy Reed, Bo Diddley, Carl Perkins, Jimmy Velvet, Ronnie Dawson und vielen anderen auf. Er landete mehrere Singles in den US-Charts und war für mehrere Labels aktiv, darunter Alta, EMI, Jan und Mercury. Sein meistverkaufter und am höchsten in den Charts platzierter Song war Big Blue Diamonds, der 1964 auf dem Label Donnybrook veröffentlicht wurde.

1997 wurde er in die Rockabilly Hall of Fame aufgenommen. Seine Fähigkeit, darüber hinaus über Jahrzehnte hinweg in anderen Genres wie Country, Blues und auch Pop erfolgreich zu sein, ist ein Beweis für sein Durchhaltevermögen in einer sich ständig verändernden Branche.

Neben seinem Ruhm als Sänger hatte er auch Erfolg als Verleger, Songwriter, Produzent, Schauspieler, Nachtclubbesitzer, Wrestling-Ansager und Immobilieninvestor. Seine Familie stand jedoch immer an erster Stelle. Urlaube, Geburtstage, Feiertage, Schulveranstaltungen, Sport – er war bei allem dabei. Wir senden von hier aus unser aufrichtiges Beileid an seine Familie. Diese wird ihn mit einer privaten Trauerfeier ehren. Eine öffentliche Veranstaltung zur Feier von Gene soll jedoch in naher Zukunft angekündigt werden.

 

www.facebook.com/genesummersusa

siliconmusic.us

 

Gene Summers

Photo (c) Silicon PubCo, 1957

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:smilie: 
:wink: 
:laugh: 
:biggrin: 
:cool: 
:surprised: 
:rolleyes: 
:frown: 
:angry: 
:cry: 
:motz: 
:stupid: 
:evil: 
:tongue: 
:ugly: 
:hearts: 
:elvis: 
mehr...